16. Freiheit für alle

Der SOHN GOTTES ist frei. Jedoch kann er sich einbilden, gefangen zu sein.
 Damit ihm dies aber gelingen kann, muss er sich auf etwas konzentrieren, das heißt, sich mit etwas beschäftigen, was ihn gefangen hält. Ein beliebtes Betätigungsfeld für einen Geist, der gefangen sein möchte, ist der Körper – alles, was er tut, wie er sich verhält, wie er sich fühlt, ob es ihm gut geht oder schlecht, was er braucht oder nicht will, … – und die Welt mit den vielen anderen Körpern und deren vielfältigen Verhaltensweisen.
 Auf diese Weise ist ein kranker Geist ununterbrochen beschäftigt. Da er seine Beschäftigungen für real und wichtig hält, glaubt er, dass er dem Gefängnis, das er sich selbst gebaut hat, nicht entrinnen kann.

Doch wartet die Freiheit auf jeden, der frei sein will. Du brauchst nur einem SOHN GOTTES zu vertrauen und zu glauben, dass ER dich immer liebt – schon bist du frei! Denn von diesem EINEN kannst du alles lernen, was es zu lernen gibt.
Im Kurs bietet sich JESUS als Bruder für jeden an, der das möchte. Es gibt keinen Augenblick, in dem ER nicht liebevoll auf jeden schaut und ihn SEINE LIEBE spüren lässt, WELCHE ihn JETZT von aller Sünde und Schuld befreit.

Halte JETZT inne – JETZT liebt ER dich ganz und gar! Ganz gleich, was du meinst, getan zu haben, um SEINE LIEBE nicht zu verdienen oder IHN zu enttäuschen. Ganz gleich, was du gerade tust, denkst, glaubst, oder wie du dich zu fühlen scheinst. Auch ganz gleich, wie du aussiehst, wie dein Gesundheitszustand oder dein Wert in der Welt beurteilt wird – für den SOHN GOTTES zählt dies alles nicht! ER liebt dich, so wie du bist. Und für IHN bist du wie ER. ER kann keinen Unterschied zwischen SICH und denen wahrnehmen, die ebenso SÖHNE GOTTES sind wie ER.
Gib IHM JETZT einen Augenblick deine ganze Aufmerksamkeit! Denk an sonst nichts – nur an SEINE LIEBE, DIE für immer und ewig auf dich scheint.
Wenn du SEINE LIEBE spürst, dann bist du frei! Genieße diese Freiheit, bade in ihr und lass dich von ihr ganz behutsam und sanft in eine neue Welt tragen.
 Nichts anderes kann dich wirklich befreien, denn SEINE LIEBE ist nicht von dieser Welt – und SIE nimmt dich mit in eine ganz neue Welt! SIE nimmt dich mit in eine Welt, in der du ganz und gar frei bist und geliebt in alle Ewigkeit!

Findest du dich aber einmal in der „alten Welt“ wieder, dann denke daran, wie ER dich liebt – und wie ER alle deine Brüder liebt, ganz gleich, wie sie sich verhalten, wie sie aussehen oder welchem Wahnsinn sie verfallen zu sein scheinen. Und du wirst die Motivation in dir spüren, deine Brüder und auch dich selbst genauso lieben zu lernen, wie ER es tut. Und sobald diese Motivation einmal da ist, ist der Erfolg garantiert:

Du wirst spüren, wie deine Liebe – für dich selbst und für alle um dich herum – anfangen wird zu wachsen. Und bald werden dich alle Verhaltensweisen, Aussehen oder sonstigen Vorurteile, die du vorher so gerne gepflegt hast, nicht mehr interessieren. Denn dein Interesse gilt jetzt einzig und allein der LIEBE, DIE alle und alles befreit, DIE dich und andere glücklich macht, DIE Frieden und Sicherheit verbreitet – allein durch IHRE Anwesenheit!

Du möchtest nur mehr IHRER GEGENWART gewahr sein,
denn nur in IHRER GEGENWART bist du frei!

Deshalb ist das einzige, woran du dich erinnern musst, wenn du dich unfrei fühlst und befreit werden willst, dies:

Es gibt EINEN, DER dich liebt!

Das allein genügt. Das ist deine Sicherheit. Und nichts, was du tust, kann diese LIEBE verändern! SIE bleibt dir für immer und ewig gänzlich treu.

Und wenn du den Segen dieser LIEBE spürst, dann wirst du nichts anderes mehr wollen, als allen deinen Brüdern in der gleichen Weise zu begegnen, in der JESUS dir begegnet. Denn du weißt ja, dass ER alle deine Brüder genauso bedingungslos liebt wie dich.

Und weshalb solltest du ihnen etwas anderes entgegenbringen als ER?